News, Wichtiges und Tagebuch

Tierschutzpreis Rheinland-Pfalz für Fam. Pammer

Am 17.01.2011 wurde Helmut und Renate Pammer der rheinland-pfälzische Tierschutzpreis in Mainz von Umweltministerin Margit Conrad überreicht.
 
Mainz 0097
 
Familie Pammer ist seit etlichen Jahren für wirklich jedes Tier in Not da, auch und besonders für Wildtiere, und fast täglich unterwegs in Sachen Tierschutz. Dieses Engagement der beiden Tierschützer erfordert viel Zeit, Kraft und persönlichen Einsatz, den sie stets gerne aufbringen. Schwäne, Katzen, Hunde, Enten, Rehkitze, Marder, Greifvögel, Schildkröten, Kaninchen, Singvögel, Fledermäuse, Eulen, Igel, Siebenschläfer, Exoten wie Wellensittiche und sogar einmal eine Königspython, alle werden liebevoll aufgenommen und versorgt. Unzählige Tiere verdanken ihnen ihr Leben.

Das Ehepaar Pammer, seit langem Mitglieder der Tierfreunde im Nassauer Land, bekam Zuspruch und Gratulationen von allen Seiten und jeder sagt "Das haben sie sich verdient!" Zu den ersten Gratulanten in Mainz gehörte Landrat Günter Kern, der extra angereist war.

Renate Pammer sagt, es war ein schöner, auch aufregender Tag in Mainz, und diese Bestätigung ihrer Tierschutzarbeit hat sehr gut getan und motiviert auch für die Zukunft.
Familie Pammer teilt sich den Preis mit Dr. Christoph Maisack, einem Juristen aus Bad Säckingen, der sich ehrenamtlich seit über 20 Jahren einsetzt, um grundlegende Verbesserungen der Rechtssituation von Tieren herbeizuführen.

Umweltministerin Conrad hat den Siegern für ihr Engagement gedankt: "Die Preisträger 2010 kommen aus unterschiedlichen Gebieten der Tierschutzarbeit. Jeder von Ihnen leistet überdurchschnittliches und ist Vorbild. Der Tierschutz braucht ehrenamtlichen Einsatz. Die Preisträger stehen auch in diesem Jahr für dieses besondere Engagement."