News, Wichtiges und Tagebuch

Presse

72d3f44d1c4e0fcb
Am 1. Advent haben wir am Weihnachtsmarkt auf dem Diezer "Alten Markt" teilgenommen. Wir hatten dort das erste Mal einen Stand und es war ein Erfolg. Verkauft wurden verschiedene selbstgebackende Hundeplätzchen, gestrickte Strümpfe, Selbstgebasteltes, Mistelzweige und sogenannte Überraschungstüten mit Spielzeug und Leckereien für Hunde und Katzen, die gegen eine Spende für den Tierschutz abgegeben wurden. Die Standbesetzung war gut drauf und motiviert, die von den Mitgliedern zur Verfügung gestellten Sachen gut an Mensch und ,vor allen Dingen, Tier zu bringen Und dann war noch das Fernsehen da. In dem Beitrag konnten Rita Landau und Heike Bauer ein paar Worte zu unserem Verein sagen. In der Mediathek von wwtv unter "Entdecke Rhein-Lahn / Weihnachtliches Flair in Diez 08.12.2018 18.00 Uhr" ist der Beitrag zu sehen.     ...
Kreisverwaltung Rhein-Lahn Mit Rasierklingen gespickte Fleischwurst sollte wohl Hunde treffen Polizei ermittelt in St. Goarshausen; präparierte Köder entdeckt; der Kreisveterinär rät zur Aufmerksamkeit. Es ist schon unglaublich, was Menschen sich ausdenken können, um Tiere zu quälen oder gar zu töten. Besonders drastisch ist ein Fall, der jetzt aus dem Bereich der Straße Loreleyring in St. Goarshausen der Polizei gemeldet wurde. Anwohner hatten in ihrem Vorgarten zwei Fleischwurststücke gefunden, die mit Teilen von Rasierklingen „gespickt“ waren. Schon in den vergangenen Wochen waren solche „Köder“ dort entdeckt worden. Die Tat galt wahrscheinlich dem Besitzer des Grundstücks, denn er hält auch zwei Hunde. Kreisveterinär Dr. Gerwin Dietze ist entsetzt über diese Tat und mahnt die Bürgerinnen und Bürger im Bereich St. Goarshausen zur Vorsicht. Wer solche oder ähnliche Köder entdeckt sollte dies sofort der örtlichen Polizeidienststelle melden. Die Polizeiinspektion St. Goarshausen hat im genannten Fall die Ermittlungen aufgenommen. Der Verein der Tierfreunde im Nassauer...
Tierschutz Tierfreunde im Nassauer Land wollen Katzenelend eindämmen und werben für Kastration Rhein-Lahn. Etwa acht Monate ist das zierliche Kätzchen Flocke alt. Vor fünf Wochen setzten es seine Besitzer aus. Als man Flocke fand, war sie in einem „katastrophalen Zustand“ so Silvia Heibert, Vorsitzende der Tierfreunde im Nassauer Land. Die Katze kam in die Miehlener Tierklinik, wo man sie auf Krankheiten testete und kastrierte. An Leib und Seele genesen, lebt Flocke bei Silvia Heibert in ihrer Tierpension und würde sich über ein neues Zuhause freuen. Die kleine Katze hat einen Gendefekt:. Sie ist taub. Wie Heibert berichtet, kommt das bei Tieren mit einem weißen Fell häufig vor. Flocke ist auf Wohnungshaltung angewiesen. Sie ist temperamentvoll, stubenrein und zutraulich. Die Tierfreunde im Nassauer Land wurden 1985 gegründet.   In einer aktuellen Aktion ruft der Verein zu verantwortungsbewusstem Handeln auf, um die unkontrollierte Vermehrung der Hauskatzen zu verringern und das damit verbundene Katzenelend...
Bad Ems. Was wären die Pammers ohne ihre Tiere? Wahrscheinlich gelangweilt. Seit vielen Jahren engagieren sich Renate und Helmut Pammer für den Tierschutz und nehmen auch immer wieder Adoptivkinder in ihrem gemütlichen kleinen Haus in Bad Ems auf, um sie aufzupäppeln, liebevoll zu pflegen und sie dann wieder auf die Reise zu schicken. „Wir hatten schon Krähen, einen Feldhasen, Igel, Kaninchen, Eichhörnchen, Rehkitze, Fledermäuse“, zählt Helmut Pammer auf. Kürzlich haben sie sogar einen jungen Uhu gerettet. Ganz aktuell beherbergen die beiden Tierfreunde neben ihren eigenen fünf Katzen einige Katzenkinder. Die beiden schwarzen Stubentiger auf unserem Foto sehen sich zwar ähnlich und sind auch gleich alt, aber ganz unterschiedliche Wege führten sie ins Pammer'sche Haus. Während Mika bei einem Unwetter im Juni in Weisel fast in einer Pfütze ertrunken wäre, wurde der kleine Teddy, nur wenige Stunden alt, wohl von seiner Katzenmutter auf dem Wagenbauergelände in Bad Ems verloren. Beide Kätzchen bekamen...
Tierfreunde Nassauer Land e.V. in der RLZ vom 03. Februar 2016   Verein vermittelt, rettet und pflegt Haus- und Wildtiere, berät Besitzer, arbeitet mit Behörden sowie Tierärzten bestens zusammen.   ...
Am 17.01.2011 wurde Helmut und Renate Pammer der rheinland-pfälzische Tierschutzpreis in Mainz von Umweltministerin Margit Conrad überreicht.     Familie Pammer ist seit etlichen Jahren für wirklich jedes Tier in Not da, auch und besonders für Wildtiere, und fast täglich unterwegs in Sachen Tierschutz. Dieses Engagement der beiden Tierschützer erfordert viel Zeit, Kraft und persönlichen Einsatz, den sie stets gerne aufbringen. Schwäne, Katzen, Hunde, Enten, Rehkitze, Marder, Greifvögel, Schildkröten, Kaninchen, Singvögel, Fledermäuse, Eulen, Igel, Siebenschläfer, Exoten wie Wellensittiche und sogar einmal eine Königspython, alle werden liebevoll aufgenommen und versorgt. Unzählige Tiere verdanken ihnen ihr Leben. Das Ehepaar Pammer, seit langem Mitglieder der Tierfreunde im Nassauer Land, bekam Zuspruch und Gratulationen von allen Seiten und jeder sagt "Das haben sie sich verdient!" Zu den ersten Gratulanten in Mainz gehörte Landrat Günter Kern, der extra angereist war. Renate Pammer sagt, es war ein schöner, auch aufregender Tag in Mainz, und diese Bestätigung ihrer...
Kreative Bühne für Liedermacher von hier Musik Konzert in der Brunnenhalle M Bad Ems. Die Brunnenhalle in Häcker's Grand Hotel wird zur Kreativbühne: Am kommenden Samstag treffen sich dort Liedermacher aus der Rock-, Pop- und Folkszene, um die altehrwürdige Halle mit Musik und vielen begeisterten Menschen zu füllen. Die Idee erwuchs aus dem Freundeskreis Sascha Häcker, Werner Linkenbach und Wolfgang Griebler, allesamt passionierte Freizeitmusiker. Sascha Häcker als Geschäftsführer des Grand Hotels möchte mit der „creative stage“ heimischen Künstlern die Chance geben, eigene Musikstücke der Öffentlichkeit vorzustellen. „Dabei geht es ausdrücklich nicht um Coverbands“, betont Wolfgang Griebler. Bereits im vergangenen Jahr organisierten die Musiker in der Brunnenhalle ein „concert for animals“, ein Konzert für Tiere also. Angelehnt an das legendäre Allstar-Festival, das in den 1990er-Jahren in Toms Hütte Kultstatus erreichte, wurden die Einnahmen an die Tierfreunde im Nassauer Land weitergegeben (deswegen concert for animals). Was nach diesem ersten Versuch blieb, war...
Liebevolle Kinderstube für ein Feldhasenbaby Tierschutz Renate und Helmut Pammer ziehen Wildfang mit Flasche groß Von unserer Redakteurin Michaela Cetto M Bad Ems. Das urige Häuschen der Familie Pammer ist mal wieder Kinderstube für ein verlassenes Tierbaby: Seit Montag wohnt ein etwa zwei Wochen alter Feldhase bei den Tierfreunden aus Bad Ems. „Das ist eine Premiere“, schmunzelt Renate Pammer. „Wir hatten schon Kaninchen, Eichhörnchen, Igel und Rehkitze, Vögel, Fledermäuse und jede Menge Katzen – aber einen Feldhasen hatten wir noch nie.“ Renate Pammer und ihr Mann Helmut sind in Bad Ems und Umgebung bekannt für ihr großes Herz für Tiere. Mit dem Verein Tierfreunde im Nassauer Land haben sie schon eine Menge bewegt, von spektakulären Rettungsaktionen bis zu Kastrationseinsätzen für streunende Katzen. Der Verein wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Die Pammers kümmern sich schon seit vielen Jahren rührend um alles, was kreucht und fleucht und Hilfe benötigt. Die...